Sanitätshaus Bergmann in Oberhausen und Wesel

Sanitätshaus Bergmann Tradition und Technik

Familienbetrieb mit Tradition. Seit 1955 dreht sich im Unternehmen alles um Orthopädietechnik, Rehabilitation Krankenpflege und Mobilität. Im Juli 1955 kam Orthopädietechniker Meister Helmut Bergmann als Werkstattleiter einer damals großen Rehabilitationseinricht für Kriegsversehrte nach Oberhausen Osterfeld und eröffnete dort das Sanitätshaus Bergmann.
In den Anfangsjahren wurden überwiegend verletze Menschen aus dem zweiten Weltkrieg mit orthopädischen Hilfsmitteln versorgt.
Schon früh schaffte der Orthopädie-Meister Helmut Bergmann Vertrauen und überzeugte durch seine hohe Qualitätsarbeit.
In den Folge Jahren wurde zusammen mit der Ruhrchemie Holten Beinprothesen aus Polyethylen entwickelt.

Nach dem Tod des Firmengründers 1988 übernahm der Sohn Thomas Bergmann die Firma. Der ausgebildete KFZ-Techniker absolvierte eine neue Ausbildung zum Orthopädietechniker und legte Erfolgreich die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer ab.
Das Unternehmen entwickelte sich in den Folgejahren bis zur heutigen Größe.

Heute werden an Zwei Standorten in Oberhausen und Wesel , Patienten, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen versorgt.
In den orthopädischen Werkstätten werden modernste Arbeitstechniken und Materialien eingesetzt. Mikroprozessor gesteuerte Beinprothesen Systeme, sowie myoelektrisch gesteuerte Armprothesen gehören heute zum Lieferumfang.

2011 wurde die Filiale mit Werkstatt in Wesel eröffnet.

Die Sanitätshäuser in Oberhausen und Wesel unterhalten ein aktives Qualitätsmanagement und sind nach der ISO NORM 13485 zertifiziert

In Oberhausen-Osterfeld haben wir für Sie geöffnet:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 9 bis 18:00  Uhr
Mittwoch und Freitag von                  9 bis 16:30  Uhr
Samstag von                                        10 bis 13:00 Uhr

In Wesel haben wir für Sie geöffnet:
Montag bis Freitag von 8:30 bis 17:00 Uhr
Samstag von                  10:00 bis 12:00 Uhr